World full of NothingDie Welt hat Zähne.Und mit diesen beißt sie zu wann immer sie will. Let me show you the World in my eyes mal nichts vorhanden

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Enjoy the Silence
  Riddles
  Formulare
  Fun Stuff
  Solutions
  Senseless Questions
  Quotations
  R.I.P
  Leave in Silence
  How I feel Today
  Photographic
  Psycho-Cat
  My Joy
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    the-ferryman
    - mehr Freunde




  Links
   Albernes
   Morbus Gravis
   Punk Kittens
   Parapluesch
   gothsick
   *ggg*
   Funstuff
   Saskia´s Blog
   Marco´s Blog
   Falki`s Blog
   Jo´ s Blog
   Alex´s Blog
   Ron`s Blog
   Caro`s Blog
   Lachbemme´s Blog
   Benny´s Blog
   Ferry´s Blog
   Sven ´s Blog
   Lica`s Blog
   Marie`s Blog
   Beside`s Blog
   Sush´s Blog



Image hosting by Photobucket wanted a Spot of Violence before Bedtime Single Keine Zielgruppe
Du darfst nie etwas zu gern haben, denn am Ende verlierst du es doch.

http://myblog.de/blahkascha

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wahrscheinlich is' das hier die Regel
Man lebt eine Weile ganz glücklich zu zweit
Irgendwann trennen sich die Wege
und jeder geht einfach seinen eigenen allein
Doch was mich betrifft,
könntest du genauso gut,
wenn du gehn willst mir Arme und Beine abtrennen

Denn ich brauche dich in meinem Leben
Meine Farben verblassen,
wenn meine Sonne nicht scheint
Brauche dich zum Überleben
Wie Fische das Wasser,
kann nicht ohne dich sein
Kann nicht sein...
Kann nicht sein...

Wahrscheinlich ist es so im Leben
Nichts ist für ewig,
alles vergeht mit der Zeit
Verbindungen reißen wie Fäden
Wie Töricht es sein muss, zu wollen,
dass was bleibt
Doch in meinem Fall,
ist es ein anderes Problem
Wer mir dich nimmt,
kann mir ebenso Augen und Ohren nehmen

Ich frag' mich was ich dem entgegne,
dass so wie es aussieht wie hier,
die Regel zu sein scheint,
denn ich brauch' dich in jedem Fall hier bei mir
Wie soll ich's beschreiben
Du bist für mich unentbehrlich
und ich bete dafür,
dass du bleibst,
weil wenn du gehst es mir die Kehle abschnürt

Denn ich brauche dich in meinem Leben
Meine Farben verblassen,
wenn meine Sonne nicht scheint
Brauche dich zum Überleben
Wie Fische das Wasser,
kann nicht ohne dich sein
Kann nicht sein...
Kann nicht sein...
5.6.07 18:30
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung